Psychotherapie

Eine Psychotherapie ist indiziert, wenn Sie ein oder mehrere Probleme haben, die sie stark belasten und für die Sie keine Lösung finden können. Sie erfordert die Bereitschaft über sich selber nachzudenken und konstruktiv an der Überwindung der Probleme arbeiten zu wollen. Ich übernehme als Therapeutin für Sie die Funktion einer Wegbegleiterin für einen schwierigen Lebensabschnitt. Psychotherapie wirkt durch das gesprochene Wort mittels therapeutischer Gespräche und durch menschliche Begegnung in einer interaktionellen therapeutischen Beziehung. Meine Behandlung erfolgt in deutscher Sprache.

Nach der gemeinsamen Bestimmung eines Behandlungszieles erfolgt die Terminvergabe der einzelnen Sitzungen nach vereinbarter  Regelmässigkeit jeweils im Voraus. Die Termine werden nicht sporadisch bei Bedarf vergeben, denn Regelmässigkeit und Verbindlichkeit bei der Terminvergabe sind wichtige Bestandteile einer Psychotherapie und auch Voraussetzungen für einen Behandlungserfolg. Ideal ist je nach Stabilität und Problematik des Patienten eine Sitzung pro Woche, häufig genügt auch eine Sitzung alle 14 Tage. Längere Zeitabstände zwischen den Sitzungen von drei bis vier Wochen vereinbare ich mit dem Patienten meist erst gegen Ende einer Therapie. Für eine Sitzung nehme ich mir in der Regel 60 min, maximal jedoch 75 min Zeit.

Die Dauer einer Therapie ist unterschiedlich, je nach Bedarf. Es werden in der Regel bis zu 40 Sitzungen von den Krankenkassen genehmigt. Bei  entsprechender Indikation kann die Kostenzusage für die Therapie verlängert werden. Kurzzeittherapien bewegen sich in einem Zeitrahmen von 10 bis 20 Sitzungen. Nachdem auch die „Chemie“ zwischen Patient und Therapeut stimmen sollte, vereinbare ich am Anfang zum gegenseitigen Kennenlernen mit meinen Patienten zwei bis drei probatorische Sitzungen.

Meine therapeutische Grundausbildung ist tiefenpsychologisch orientiert, ich verwende aber auch verhaltenstherapeutische, schematherapeutische, systemische und körper-psychotherapeutische Elemente. Die Gesprächstherapie kann stützend und entlastend, aufdeckend, aufklärend, problemzentriert und lösungsorientiert sein. Ich richte meine Methodik und Vorgehensweise nach den jeweiligen Bedürfnissen des Patienten aus.